Willkommen bei der LINKEN in Hameln-Pyrmont
20. September 2017  Bundestagswahl - Bundestagswahl

Dewezet-Artikel zur Renten-Veranstaltung mit Jutta Krellmann

dwz rente

 
18. September 2017  Bundestagswahl - Argumente

Wo ist Omi? Altersarmut in Deutschland

Am Samstag den 16.September, hatten wir in der Hamelner Innenstadt einen Infostand aufgebaut. Aber es war kein einfacher Infostand, es war ein Aktionsstand. Das nachgebaute Zimmer einer Rentnerin und die dahinter angeprangerten Probleme der Altersarmut machten auf eben dieses immer größere Problem in Deutschland aufmerksam. Zahlreiche Gespräche und noch mehr interessierte Blicke zog dieser Aufbau auf sich. Vor Ort war auch die Bundestagskandidatin Jutta Krellmann, welche mit den Bürgern über das Rentenkonzept der Linken ins Gespräch kam.

21761410 1925450451112928 3119867893223196087 n21761495 1460077910741828 7967045893853359008 n

Einige Meter weiter hatte die Linksjugend mit weiteren Gruppen und Parteien aus Hameln eine Menschenkette vor dem Infostand der AFD organisiert. Dabei hielten sie Plakate der Linken mit dem Aufdruck "Kein Platz für Nazis" hoch. Der Auftritt war ein voller Erfolg.

 
14. September 2017  Themen - Wirtschaftspolitik

Zu hohe Unternehmenssteuern in Deutschland?

„Deutschland ist in Sachen Unternehmensbesteuerung in Europa ein absolutes Hochsteuerland“ , sagt die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft über das deutsche Steuersystem. Aber haben sie da überhaupt recht? Ist die Last der Steuern auf Unternehmen in Deutschland so hoch?

Weiterlesen...
 
14. September 2017  Bundestagswahl - Argumente

„Der Patient ist eine Profitgröße geworden“

„Der Patient ist eine Profitgröße geworden“

Die Gesundheit geht baden

 

Michael Fleischmann

 

Auf Einladung der linken Bundestagsabgeordneten Jutta Krellmann und Diether Dehm hat der Kardiologe Dr. Eberhard Neumann vor rund 80, oft sachkundigen Zuhörer/innen aus dem Gesundheitswesen am vergangenen Sonntag in Bad Pyrmont über die Auswirkungen der privatisierten Krankenhäuser berichtet. Ein weiterer Themenschwerpunkt der Veranstaltung war die Situation der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Als Kenner des Gesundheitswesens arbeitete der 75-Jährige in verschiedenen Kliniken und betreibt heute eine Praxis in Berlin.

5354903 1 articledetail referent-dr-eberhard-neumann-wir-brauchen-einen-wandel-im-gesundheitswesen-der-berliner-arzt-und-kardiologe-war-auf-einladung-der-partei-die-linke-in-

Weiterlesen...
 
11. September 2017  Bundestagswahl - Argumente

Politischer Liederabend im K3

Am Sonntag, 10.09.2017 hatten wir im K3 einen politischen Liederabend mit Diether Dehm MdB und dem berühmten chilenischen Liedermacher und Sänger Pablo Ardouin. Letzerer kommt aus Chile und lebt seit den 80er Jahren in Deutschland. Zuvor war er schon in Chile ein berühmter Sänger und ein Weggefährte des Arbeiterliedersängers Victor Jara. Er spielte gestern Lieder wie "Che sarà".

Auch vor Ort war der Bundestagsabgeordnete der Linken Dr. Diether Dehm, der als Songwriter von Liedern wie "1000 mal berührt" oder "Was wollen wir trinken", bekannt geworden ist. Er selbst saß den Abend auch an der Gitarre und interpretierte klassische Arbeiterlieder von Bertolt Brecht.
Im Anschluss folgte eine politische Diskussion mit den Gästen der Veranstaltung, wo Dehm z.B. den Konflikt zwischen Arbeitszeitverkürzung und bedingungslosen Grundeinkommen diskutierte. Ins K3 waren fast 30 interessierte gekommen.

ddk3

 
30. Oktober 2015  Themen - Frisch gemeldet

Tatsächliche Arbeitslosigkeit August 2017

august2017

Die Daten finden sie hier

   
26. Juli 2017  Bundestagswahl - Argumente

SAVE THE DATE: Rente mit Jutta

Am 18.09 in Hameln. Jutta Krellmann stellt das Rentenkonzept der Partei DIE LINKE vor.

WEITERE INFOS FOLGEN IN KÜRZE!

Die gesetzliche Rente muss den Lebensstandard im Alter wieder sichern und wirksam vor Armut schützen. Wir wollen eine Umkehr in der Rentenpolitik: Mit den Renten»reformen« von SPD und Grünen wurde dafür gesorgt, dass die Unternehmen deutlich weniger in die Rentenkasse einzahlen als die Beschäftigten. Die Folge: Das Niveau der gesetzlichen Rente befindet sich im Sinkflug. Von einst rund 53 Prozent im Jahr 2000 wird es auf 41,7 Prozent im Jahr 2045 fallen. Durch die Rente erst ab 67 können wir erst später ohne Abschläge in Rente gehen. Die meisten werden früher in Rente gehen: Damit wird ihre Rente noch mal drastisch gekürzt!

Weiterlesen...
 
30. August 2017  Themen - Wirtschaftspolitik

Einkommenssteuer - Nachdenken lohnt sich

Einkommenssteuer - Nachdenken lohnt sich


Gestern habe ich eine Podiumsdiskussion mit allen Bundestagkandidaten unseres Wahlkreises besucht. Der Kandidat der CDU bekam eine Frage zur Einkommenssteuer, und ob es gerecht sei, dass ab ungefähr 60.000 Euro im Jahr schon der Spitzensteuersatz anfalle? Er antwortete recht unsicher darauf, dass ja die 60.000 gar nicht so weit von der Mitte der Gesellschaft entfernt wären, verteidigte aber die Progression der Einkommenssteuer.

Aber gucken wir uns das doch mal genauer an. Ja 60.000 liegt genau im Mittelfeld der Haushaltseinkommen und repräsentiert ganz gut eine normale Mittelschicht-Familie. Das hier schon der Spitzensteuersatz greift und jemand mit mehreren Millionen Euro Einkommen im Jahr einen kaum höheren Satz zahlt, ist mehr als ungerecht! Dieses Problem ist der sogenannte "Mittelstandsbauch", ein Phänomen bei dem der deutsche Mittelstand besonders belastet wird. Das Steuermodell der CDU entlastet deshalb hier, meist sogar stärker als das Modell welches die SPD vorschlägt!

Weiterlesen...
 
23. August 2017  Vor Ort - Kreispartei

Nachruf

brunhildeWir trauen um unsere langjährige Genossin und Freundin Brunhilde Bansemer

Brunhilde war, ohne zu übertreiben, die gute Seele unserer Kreispartei. Mit ihrer ruhigen und warmen Art ist sie auf jeden zugegangen und hatte immer ein offenes Ohr, wenn es Probleme gab. Wenn es Streit gab, war sie immer darum bemüht, zwischen beiden Seiten zu schlichten und Kompromisse zu suchen. Ihr ausgeprägter Gerechtigkeitssinn war für sie Antrieb, sich lange in der Landesschiedskomission der Partei einzubringen.

Brunhilde hat es geliebt, sich mit Menschen zu umgeben und dabei politisch zu diskutieren. Sie hat den politischen Klönsnack der Linken in Hameln etabliert und ihn jahrelang begleitet. Das tat sie trotz gesundheitlicher Einschränkungen und der Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus Osterwald. Ihr war kein Weg zu beschwerlich und zu weit, um diesen Termin wahrzunehmen.

Auch als sie aus gesundheitlichen Gründen diesen Weg nicht mehr bestreiten konnte, lag es ihr immer am Herzen, zu wissen was in der Kreispartei passiert, wie es den Genossen geht und wie wir unsere gemeinsamen Ziele, für eine sozialere Politik, in der Kommunalpolitik umgesetzt bekommen.

Sie hat mir immer berichtet, dass sie sich gefreut hat, in der Lokalzeitung Artikel über unsere Mandatsträger und ihr Wirken in den Räten zu lesen. Mich persönlich hat Brunhilde in meinem Wirken und Denken sehr beeinflusst. Bei meinen, leider viel zu seltenen Besuchen bei ihr Zuhause in Osterwald haben wir uns immer lange und ausführlich über Politik und die Gesellschaft ausgetauscht. Diese Gespräche werden mir fehlen!

Fehlen wird sie definitiv nicht nur mir, sondern allen Genossinnen und Genossen in Hameln-Pyrmont und in ganz Niedersachsen, die das Vergnügen hatten sie kennenlernen zu dürfen

Du wirst uns fehlen!

In tiefer Trauer übersenden wir unsere Anteilnahme an Brunhildes Familie

Daniel Wünsch
für den Kreisverband 

 
21. August 2017  Themen - Wirtschaftspolitik

Das VW-Gesetz und aktive Industriepolitik

Das VW-Gesetz und aktive Industriepolitik

Niedersachsen hat eine besondere Eigenheit: das VW-Gesetz. Der berühmte britische Ökonom Atkinson nahm es sogar als Beispiel für ein gelungenes Beispiel für industriepolitik.

Weiterlesen...
 
14. August 2017  Themen - Wirtschaftspolitik

Mehrwertsteuer - ein politisches Phantom

Mehrwertsteuer - ein politisches Phantom

Ich höre immer wieder wie über Senkungen und Erhöhungen der Mehrwertsteuer diskutiert wird. Manche sagen, Mehrwertsteuer runter, denn dann haben die Deutschen mehr für den Konsum zur Verfügung und können so den Binnenkonsum ankurbeln, bzw. mehr Geld für Importe ausgeben, was unser Außenhandelsungleichgewicht ausgleichen würde. Andere sagen Mehrwertsteuer rauf und dafür andere Steuern runter, denn die Mehrwertsteuer sei ja irgendiwe die einzige gerechte Steuer, da sie den Konsum und nicht die Leistung besteuere. Alles nette Ideen, doch die Mehrwertsteuer ist finde ich in solchen Diskussionen eher ein Teil von Schaufensterpolitik, ein politisches Phantom das keine echte Wirkung zeigt.

Weiterlesen...
 
06. August 2017  Themen - Wirtschaftspolitik

Sozialer Wohnungsbau und soziale Ungleichheit

Sozialer Wohnungsbau und soziale Ungleichheit

In keinem Land in Europa (mit Ausnahme Englands) ist die soziale Ungleichheit in den letzten Jahren so stark gewachsen wie in Deutschland. Viele Städte sind von dieser Ungleichheit geprägt und Elend und Armut zeigen sich inzwischen in vielen Stellen in Deutschland.
Besonders ist hierbei hervorzuheben, das einmal die Ungleichheit des Kapitals und Vermögens, was z.B. Immobilienwerte betrifft, deutlich höher ist als die Ungleichheit der Einkommen. Genauso muss betrachtet werden das Kapitaleinkommen, unter die auch Mieten fallen, ungleicher verteilt sind als Arbeitseinkommen und im Verhältnis zu Arbeitseinkommen immer mehr zunehmen. Ebenso sind sie je höher man in der Einkommenspyramide aufsteigt häufiger anzutreffen.

Weiterlesen...
 

Bundestagsfraktion

  • Gabriel muss deutschen Boykott des Atomwaffenverbots beenden
    „Die Bundesregierung hat am heutigen UN-Weltfriedenstag die einmalige Chance, ihren Boykott des internationalen Vertrags zum Verbot von Nuklearwaffen, der bereits von mehr als 50 Staaten...
  • Der Widerstand gegen CETA geht weiter
    „Gegen massiven Widerstand aus der europäischen Bevölkerung und obwohl die meisten nationalen Parlamente dem Abkommen noch gar nicht zugestimmt haben, versucht die EU mit dem...
  • Gutes Urteil für Schichtarbeiter
    „Es ist gut, dass mit dem Urteil die Ansprüche von Geringverdienern zu deren Gunsten präzisiert wurden. Dankenswerterweise korrigiert das Bundesarbeitsgericht die Fehler der Bundesregierung. Doch...

Aus der Partei

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.