14. September 2017
Zu hohe Unternehmenssteuern in Deutschland?

„Deutschland ist in Sachen Unternehmensbesteuerung in Europa ein absolutes Hochsteuerland“ , sagt die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft über das deutsche Steuersystem. Aber haben sie da überhaupt recht? Ist die Last der Steuern auf Unternehmen in Deutschland so hoch?


Beziehungweise wie ist das möglich, das trotz der wohl so hohen Steuersätze, die Unternehmen nicht mal 5% des Staaushaushaltes finanzieren. In vielen anderen Industrieländern wie Kore, Australien und den USA, liegt dieser Wert teilweise deutlich über 10%!

Auf jeden Fall nicht so hoch wie früher, denn seit den 80ern wurden die Steuern für Unternehmen stetig gesenkt, genau gesagt von 51,6 auf 29,8 % Prozent (Gewerbesteuer eingeschlossen). Damit liegt Deutschland deutlich hinter Japan und den USA, beides zwei reichere Volkswirtschaften mit vielen großen international konkurrierenden Unternehmen und nur etwas vor dem Vereinigten Königreich und Norwegen. 
Der real entrichtete Steuersatz liegt am Ende mit 17,1 Prozent, sogar noch ein ganzes Stück niedriger in Deutschland. Nur Griechenland, Irland und die Niederlande belasten ihre Unternehmen mehr.

Es kann also festgehalten werden, das die Beschwerden über die hohen Unternehmenssteuern in Deutschland eher das Ergebnis guter Lobbyarbeit sind, als das empirischer Erhebungen.

 

Felix Mönkemeyer

 

 

Zweitstimme für die LINKE.

zweitstimme

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.