19. März 2015
Solidaritätserklärung zur Tarifrunde in den Sozial- und Erziehungsdiensten

Ver.di ruft in der 12. Kalenderwoche alle ErzieherInnen, Sozialassistent_Innen sowie Sozialarbeiter_Innen der Städte, Gemeinden und Landkreisverwaltungen zum Warnstreik im Rahmen der Tarifrunde Sozial- und Erziehungsdienst auf! Immer mehr Einrichtungen melden und berichten, dass sie ihre Einrichtungen schließen werden. Verdi rechnet demnach mit einer guten Teilnahme.

Eine deutliche Aufwertung alle der damit verbundenen Tätigkeiten ist dringend geboten, u.a. auch deshalb, um die Attraktivität dieser Berufsfelder zu erhöhen, was auch den kommenden Fachkräftebedarf positiv beeinflussen würde.

Als Partei DIE LINKE unterstützen wir ideell (Antragseinbringung und Rede im Deutschen Bundestag vom 26. März 2015; Interview: Erzieher*Innen brauchen unsere Solidarität, Begleitung bei Warnstreikaktionen, u.v.m.) die laufende Tarifrunde im Sozial- und Erziehungsdienst. In einer aktuellen Solidaritätserklärung bringe ich dies zusammen mit Dr. Sahra Wagenknecht zum Ausdruck.

Aufwertung jetzt! Das muss drin sein.

 

 

Zweitstimme für die LINKE.

zweitstimme

Was bewegen!

Kommunen in Not

Abgeordnete online

header_kuerschner

Gregor Gysi: »Gleicher Lohn für gleiche Arbeit"

Get Adobe Flash player

Die LAG für GewerkschafterInnen

Link: Zur Homepage der LAG betrieb & gewerkschaft Niedersachsen

Powered by Joomla!. Template modifiziert 2011 von B. Mex. Gültiges XHTML und CSS. Optimiert für Mozilla Firefox.